LEISTUNGSAUWEIS PER 01.06.2024

I. Telegramm

Leon Hänzi verfügt unter Berücksichtigung seines Alters bzw. seines Jahrgangs, 1. Mai 2008, bereits heute über einen beeindruckenden Leistungsausweis. Um diesen sachgerecht darzustellen, wird als Vergleichsgrösse immer, speziell im Bezug auf das Rating des Reiters, der nämliche Jahrgang und natürlich auch jünger beigezogen. Wie im Jugendsport üblich, werden die Leistungen bis zum gleichen Alter konsequenter- und fairerweise verglichen.

Leon Hänzi hat bereits mit 11 Jahren sowohl in der Schweiz, als auch in Deutschland, die Spring- und die Dressurlizenz erworben und logischerweise auch sämtliche vorangehenden Prüfungen abgelegt.

Auch wenn Leon noch extrem jung ist, übernimmt er die Aus- und Weiterbildung seiner Pferde im Sattel ausschliesslich selbst und er hat keinerlei Unterstützung durch Profi- oder Ausbildungsreiter, mit Sicherheit eine mehr als aussergewöhnliche Leistung.

Es ist in der Tat kaum zu glauben, aber mit 16 Jahren hat er so schon 6 Pferde bis in die schwere Klasse S gebracht und erfolgreich vorgestellt.

Bereits mit 12 Jahren wurde er ins nationale Childrenkader des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport aufgenommen.

Ein absolutes Highlight war für Leon natürlich der souveräne Gewinn der Schweizer Meisterschaft der Children im Jahre 2021. Im Rahmen seiner Karriere erfolgten zwei Teilnahmen an den Europameisterschaften, 2021 in Vilamoura (POR) und 2022 in Oliva Nova (ESP). Obwohl er immer wieder auf sehr junge und durch ihn selbst ausgebildete Pferde zurückgreifen musste, gelangen ihm immer wieder beeindruckende Leistungen und souveräne Nullrunden vorallem auch in den Nationenpreisen.

Es folgten diverse erfolgreiche Einsätze im nationalen und internationalen Bereich, u.a. CSIO Lamprechtshausen, CSIO Cabourg, CSIO Gorla Minore, CSIO Peelbergen, CSIO Fontainebleau, etc. etc. Obwohl die Teilnahme bis 25 Jahre zugestanden wird, gewann Leon 2021 mit 14 Jahren, den Sieg in der Gesamtwertung über 120/125 der Swiss Team Trophy.

Nämliches gelang ihm beinahe im Mekka des Pferdesports an den Aachen Youngstars 2021, neben hervorragenden Klassierungen verpasste er den Gesamtsieg nur sehr knapp und beendete die Aachen Youngstars auf dem 2. Platz der Gesamtwertung.

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen erhielt Leon Hänzi die Chance am CSIO St. Gallen bei den Swiss Talents teilzunehmen. Obwohl er Qui Rit PJ nach ihrem S-Sieg in Marsens aufgrund einer Verletzung unbedingt eine Pause zugestehen wollte, gelang ihm mit seinen Nachwuchspferden Contarini und Lady Dallas ein mehr als überzeugender Auftritt. Zusammen mit Martin Fuchs  belegte er mit dem 7-jährigen Contarini, den er erst knapp 3 Wochen unter dem Sattel hatte, den 2. Rang im Teamspringen der Swiss Talents und mit der 8-jährigen Lady Dallas sogar der 3. Rang im Grandprix.

Nachdem er seinen Leistungsträgern die wohl verdiente Ruhe über die Winterzeit gegönnt hat, hat er sich minutiös auf diesen Event vorbereitet. Alle vier Pferde zeigten sich in Bestform und Contarini unterstrich sein Leistungspotenzial sogar als erfolgreichstes Pferd aus den beiden Hauptprüfungen (1.35/1.40m) und nicht nur der Junioren. Das erfolgreiche Paar sicherte sich somit die Qualifikation für eine erste Teilnahme als Junior am nächsten Turnier in Linz, AT.

Was Leon an den folgenden Einsätzen zuerst in Linz und alsdann in Busto Arsizio zeigte, darf man sicher als aussergewöhnlich bezeichnen. Mit 4 Siegen und einem 5. und einem 7. Rang in Linz in der Tasche und einem wohlüberlegten Verzicht auf die Grandprix, bestätigt Leon seine Bestform in Busto Arsizio genau so deutlich. For Future einmal 3. und einmal 11. Rang, Contarini eine Nullrunde im ersten Umgang Nationenpreis und Qui Rit PJ 2. Rang im Grandprix der Junioren. 

Am 24. Juni 2024 erhielt Leon von Conny Notz die Mitteilung, nun zum dritten Male, wiederum mit einem neuen Pferd, mit seinem Schimmel Contarini, für eine EM, jetzt für die der Junioren, nominiert zu sein. Eine hoch erfreuliche Bestätigung seines unermüdlichen Einsatzes. Ein weiteres Kunststück bzw. ein weiterer Leistungsausweis gelang dem erst 16 jährigen Nachwuchsreiter an seinem Lieblingsturnier in Gossau SG am abschliessenden S-Grandprix über 1.40m mit der 7-jährigen Grace, von Markus Fuchs, mit diesem Ritt brachte er sein sechstes Pferd in die schweren Prüfungen der Klasse S und der Auftritt seiner eben 7-jährigen Cecile Beauty im ersten 1.35m dürfte wohl unterstreichen, dass sie bald das siebte Pferd sein dürfte.

II. Leistungsausweise

Highlights

Bis zum heutigen Zeitpunkt darf Leon mit seinen Pferden bereits 288 Klassierungen, davon 49 Siege und 46 zweite und dritte Plätze verbuchen.
  • SCHWEIZERMEISTER CHILDREN 2021, CHALET À GOBET, 04.-08.08.2021

  • Europameisterschaft in Vilamoura (POR) 2021, 1. Rang in der Einzelwertung mit zwei Nullrunden im Nationenpreis (1.30m) und Qualifikation für den Final (1.30m), 26. Schlussrang in der Einzelwertung von rund 100, meist älteren Kindern
  • Europameisterschaft in Oliva Nova (Spanien) 2022, Nullrunde als Einzelreiter in der zweiten Runde Nationenpreis
  • Mit 16 Jahren in Gossau am 30.6.2024 das sechste Pferd alleine in die schwere Klasse S geritten
  • Führung im SVPS-Ranking in seinem Jahrgang vom 22.04.2021 bis 31.12.2022
  • Nomination für die Junioren-EM in Peelbergen/Kronenberg NL vom 15. bis 21. Juli 2024

  • 2. Rang Junioren-GP in Busto Arsizio, 19.05.2024

  • Doppelnull im Junioren Nationenpreis von Linz mit Contarini, 03.05.2024
  • Erster GP-Sieg mit Qui Rit PJ am CSI Chevenez 2022, 16.10.2022
  • 9. Rang am CHI Basel im Finale der Big Amateur Tour (135) als jüngster Teilnehmer
  • Drei Platzierungen im S am CSI Albführen, neben zwei achten Plätzen, eine Platzierung im ersten Rang , 29.09.-2.10.2022
  • Erster souveräner Sieg im S (N140) mit Qui Rit PJ in Marsens, 14. Mai 2023

  • 2. Rang im Teamspringen mit Martin Fuchs, 3. Rang im GP, 4. Rang und 11. Rang an den Swiss Talents Prüfungen am CSIO St. Gallen 2023
  • OKV-Jugendmeister (U25) 2023
  • Erster Einsatz mit 14 Jahren im S-Springen mit der selbst ausgebildeten Je Teva am CS Gossau, 3.07.2022
  • Sieg in der Gesamtwertung über 120/125 der Swiss Team Trophy im Jahre 2021, Jugend bis 25 Jahre

  • 2. Rang in der Gesamtwertung zum Hallenchampion am Youngstars in Aachen, 2.-5.12.2021
  • 2. Rang in der Gesamtwertung über 120/125 der Swiss Team Trophy im Jahre 2022, Jugend bis 25 Jahre
  • 6. Rang an der Schweizermeisterschaft mit Je Teva in Chalet à Gobet
  • 7. und 8. Rang und damit erste Klassierungen im 1.35m in Chalet à Gobet und Bülach ZH mit C‘Assisi
  • 3. Rang und bester Schweizer im Grossen Preis der Children am CSI in Chevenez, 17.10.2021
  • Bester Schweizer am CSIO Nation Cup Youth Final in Peelbergen, NED, 21.-26.09.2021
  • Zweiter Sieg im Swiss Children Master mit Je Teva am CS Gossau, 10./11.07.2021 nach 04.07.2020
  • Doppelsieg über 1.20m und 1.25m mit Qui Rit PJ am CS Gossau, 03.07.2021
  • Zweiter Sieg mit Qui Rit PJ über 1.25m sowie erste Klassierung über 1.30m (7. Rang) am CS Marsens, 22./23.05.2021
  • Erster Sieg in einem Springen über 1.25m in Wädenswil mit Qui Rit PJ, 17./18.04.2021
  • Aufnahme ins Children Nationalkader 2021, 17.11.2020
  • 5. Rang im ersten Grossen Preis an einem CSI über 1.25m mit Qui Rit PJ in Chevenez, 16.-18.10.2020
  • R-Lizenz Dressur in der Schweiz, 16.09.2020
  • Sieg mit Ottorongo vom Klee im Children Masters in Gossau SG, 04.07.2020
  • R-Lizenz Springen in der Schweiz, 08.05.2019
  • Dressur- und Springlizenz in Deutschland, 05.10.2018

Resultate

Videos

CSIO St. Gallen, 03.06.2023

2. Rang im Equipenspringen mit Martin Fuchs über 1.35m mit Contarini inkl. mit anschliessendem Interview mit Martin Fuchs

CS Maienfeld, 23.07.2023

Erstes gemeinsames N140 für Contarini und Leon, 13. Schlussrang

CS Marsens, 14.05.2023

1. Rang mit Qui Rit PJ im N140

CHI Basel Classics, 14.01.2023

GP-Stechen, Big Amateur Tour, 1.35m mit Qui Rit PJ, 9. Schlussrang

CSIO Fontainebleau, 23.07.2021

Erster Umgang Nationenpreis mit C’Assisi über R/N130, 0-Fehlerritt

CHI Basel Classics, 14.01.2023

GP Big Amateur Tour, 1.35m,
mit Qui Rit PJ

CSI Chevenez, 16.10.2022

Stechen mit Qui Rit PJ im GP 1.25m, Sieg

CS Chalet à Gobet, 19.06.2022

5. Rang mit C’Assisi im R/N130

CS Roggwil, 06.11.2021

7. Rang mit Qui Rit PJ im R/N130

CSI Chevenez, 17.10.2021

3. Rang mit Qui Rit PJ im GP 1.25m

Schweizermeisterschaft in Chalet à Gobet, 08.08.2021

Final 2. Umgang mit Qui Rit PJ,
0-Fehlerritt

Schweizermeisterschaft in Chalet à Gobet, 08.08.2021

Final 1. Umgang mit Qui Rit PJ,
0-Fehlerritt

Europameisterschaft in Vilamoura (POR), 24.07.2021

Zweiter Umgang Nationenpreis mit Qui Rit PJ über R/N130, 0-Fehlerritt

Europameisterschaft in Vilamoura (POR), 23.07.2021

Erster Umgang Nationenpreis mit    Qui Rit PJ über R/N130, 0-Fehlerritt

CSIO Cabourg, 05.06.2021

Nationenpreis mit Qui Rit PJ,
1. Umlauf über 1.25m

STT Chalet-à-Gobet, 12.06.2021

2. Rang mit Qui Rit PJ im R/N125

Fotos